Grüß Gott und herzlich willkommen beim Maibaumverein München-Solln

Der Maibaumverein Solln wurde am 22. Juli 1983 gegründet. Seither kümmert sich der Verein
um das regelmäßige Aufstellen des Sollner Maibaums in der Herterichstraße. Dazu gehören
alle vier Jahre das Abbauen des alten Maibaums, das Fällen, Entrinden und Bemalen des
neuen Baumes, das Herrichten der Taferln und natürlich das Bewachen und Aufstellen. Seinen
ersten Maibaum hat der Verein 1984 aufgestellt, mittlerweile ragt seit dem 1. Mai 2016 bereits
das achte weiß-blaue Stangerl in den Sollner Himmel.

Doch nicht nur die Tradition des Maibaumaufstellens liegt den knapp 160 Mitgliedern des
Vereins am Herzen. Das bayerische Brauchtum wird gepflegt und gelebt und Ausflüge und
Aktionen organisiert. Regelmäßige gesellige Treffen runden das aktive Vereinsleben ab.

Auf unserer Website finden Sie zahlreiche Informationen zur Geschichte des Maibaumvereins
Solln, seinem Vereinszweck, den Verantwortlichen sowie aktuelle Infos und Termine

Aktuelles

Der FC Bayern konnte am Sonntag, den 23.08.2020 zu 6. Mal die Champions Leaque bzw. der Europapokal der Landesmeister gewinnen. Der Maibaumverein Solln gratuliert dem FC Bayern und hat zu Ehren des Triple-Siegers für einige Tage die Club-Flagge am Maibaum aufgezogen.

Nächster Termin

Hofbrauhaus Stub´n Solln (Herterichstr. 46, 81479 München)

Donnerstag, 10.09.2020

Monatlicher Maibaum-Stammtisch

Über uns

Gemäß Satzung hat der Maibaumverein München-Solln das Ziel bayerisches Brauchtum zu fördern und zu erhalten. Wichtigster Ausdruck der Arbeit des Vereins ist natürlich der Sollner Maibaum, der weithin sichtbar neben der Gaststätte "Hofbrauhaus Stub´n Solln" im Herzen von Alt-Solln an der Herterichstraße steht. Neben dem Einholen, Herrichten, Aufstellen und der Unterhaltung des Maibaumes gehört unter anderem auch die Gestaltung der jährlichen 1. Mai-Feier (auch in Jahren, in denen kein neuer Maibaum aufgestellt wird, wird getanzt) sowie das Zusammenwirken mit den Sollner Vereinen zu unseren Aktivitäten.

Aufgaben und Ausgaben anläßlich der Errichtung eines Maibaums:

  • Abbau und Entsorgung des alten Maibaums
  • Beschaffung, Aussuchen, Kauf, Fällung, Entrinden, Transport des neuen Maibaums
  • Überprüfen des bereit gestellten Fundaments
  • Bearbeitung und Bemalung des neuen Maibaums
  • Restaurierung der Schilder und der Rotunde
  • Beschaffung der Fahne
  • Anbringung der Schilder, Figuren, Fahne, Spitze usw.
  • Maßnahmen im Vorfeld der Maibaumaufstellung
  • Aufstellung, Musik
  • Bei Behörden Genehmigungen einholen bzw. Anträge stellen (Kreisverwaltungsreferat, Polizei, Baureferat etc.)
  • Sonstige Kosten des Vereins, Gebühren, Porti etc.

Die Kosten belaufen sich auf ca. 9.000 € (die Arbeit und Mithilfe der Ehrenamtlichen nicht gerechnet!